Kennst du die Scannerpersönlichkeit?

 

Ich habe heute so das Gefühl, dass es an der Zeit ist, dass ich ein bisschen darüber schreibe… Die meisten von Euch wissen, dass ich hochsensibel bin und zu diesem Geschenk gibt es häufig noch viele weitere Geschenke dazu! Eines meiner weiteren Geschenke ist die „Scanner-Persönlichkeit“ und ich habe das Gefühl, je reifer ich werde, desto mehr traue ich mich, sie auszuleben. Und gerade jetzt, wo bei mir soviel Neues ins Leben kommt und ich so viele Impulse umsetze und einfach meinem Gespür folge…, kommen mir selbst Gedanken in den Sinn, die alles hinterfragen, wo ich in stillen Minuten mich zu mir denken höre: Britta, was sollen bloß die anderen von dir denken, dass du soviel unterschiedliche Sachen machst…? Das könnte so wirken, als wenn du überhaupt keinen Fokus  hast….!“ 

 

Und während ich mich so denken höre, kommt auf der anderen Gedankenspur gleich die Erklärung bzw. Rechtfertigung dafür: Na und? Ich bin bunt und vielfältig und wenn ich ehrlich bin, jubelt und hüpft mein inneres Kind vor Freude, dass ich es mir endlich erlaube, so zu sein! Frei von Bewertung und feststelle, dass das für mich ein Gefühl von Fülle und Reichtum  ist - nicht im materiellen Sinne, sondern im erfüllenden Sinne. Mein inneres Kind steht übrigens für mein Potenzial, welches ich in mir trage. Es ist nicht mein verletzter Anteil, um den ich mich immer kümmern muss und den ich heilen muss und und und… Schon lange habe ich mich von dieser Sichtweise verabschiedet und arbeite mit meinen Klienten auch immer mit der Sicht aufs eigene Potenzial. 

Die Scannerpersönlichkeit ist vielseitig interessiert und kreativ, hat eine schnelle Datenverarbeitung, ist blitzgescheit, hat viele Ideen und möchte ungern gebremst werden. Sie sind vielseitig und haben unzählige Talente, sie lassen sich ungern nur auf eine Sache ein und sind wertvolle Mitarbeiter, wenn sie denn "artgerecht" eingesetzt werden. In der Selbstständigkeit sollten sie sich ggfs. auch Unterstützung holen, um das für sie Wertvollste auch tatsächlich der Welt zur Verfügung zu stellen. Manchmal tut ein strukturierter Denker einfach gut, wenn man selbst gerade mal wieder den Überblick verliert 🤓.

 

So freue mich gerade wie eine Kaiserin über meine ganzen Aktivitäten und dass ich sie alle frei von Beschränkungen ausleben darf. Wie wundervoll bunt und abwechslungsreich alles ist. Endlich habe ich bis zur letzten meiner Zellen verinnerlicht, dass mich Routine und Einseitigkeit unglaublich langweilt und ich schnell in eine depressive Stimmung verfalle! Wenn ich jedoch meinen Alltag vielfältig gestalte, lebe ich auf und für die Außenwelt mag es vielleicht so erscheinen, dass ich viel zu viel auf dem Zettel habe und sprunghaft bin. Und ja, manchmal habe ich mich von diesen Gedanken einfangen lassen und habe mich dann schlecht gefühlt, weil ich mich nie auf EINE Sache fokussiere, sondern immer mehrere Sachen am Start habe. Immer habe ich gedacht, ich habe meine Herzensaufgabe noch nicht gefunden, weil ich nicht EINE Sache so richtig ausdauernd praktiziere und für mich für sie begeistere.

 

Gerade in den letzten Tagen, seitdem ich nun AUCH noch einen Onlineshop betreibe, wird mir bewusst, dass mich das alles glücklich macht - diese Bandbreite, die ich habe - mein Allradbetrieb. 

 

Die schwerste Frage, die du mir stellen könntest wäre: „Was machst du beruflich?“ Dann weiß ich meist überhaupt nicht, was ich so schnell antworten soll, weil ich soviel BIN - eigentlich grenzenlos und auch diese Aufzählung ist nur eine Momentaufnahme:

 

Ich kann mit Menschen ganz hervorragend arbeiten - sei es als Heilerin oder als hochsensibler Coach, ich kann als Doula werdende Mamas und die Hebammen bei der Geburtsbegleitung unterstützen, ich kann Massage-Trainings und Reiki-Seminare geben, ich kann ein Buch schreiben, ich kenne mich bestens mit ätherischen Ölen aus und bin „Team-Mama“ von über 600 Partnern, ich kann mich für schöne Dinge begeistern und inspiriere gerne andere Menschen und ich kann auch mal auf dem Liegestuhl liegen und in die Luft gucken - die Betonung liegt auf „mal“… 😉

 

Sei bunt, vielfältig und vor allem DU SELBST! 

 

-Fotoquelle Pixabay-